Tagebuch Scharbeutz 2008

Finally, here we are again... Das Tagebuch der Freizeit ist eröffnet, das gesamte Team der Herbstfreizeit 2008 wünscht euch viel Spaß beim Lesen unserer Beiträge aus Scharbeutz!!!
Tag 8: Freitag, 17.10.2008 - Letzter Tag
Hi Leute!
Heute fing der Tag nach dem Frühstück mit dem WarmUp an. Dieses bestand daraus, dass die Kids zu Musik im Kreis joggten und verschiedene Laufarten praktizierten. Im Anschluss begannen wir eine Stadtralley als „Big Game“. Das voll cool in die Hose ging, möge die Macht mit euch sein. Auf Deutsch gesagt: Wir haben das „Big Game“ abgebrochen, da es viele Beschwerden gab.
Um uns die Zeit bis zum „richtigen„ Big Game zu vertreiben, gingen wir schön an den Strand, Spiele spielen oder um uns auszuruhen! Da an diesem letzten Tag der Freizeit auch viel unangenehmer Papierkram zu erledigen war, wurde uns aber nicht langweilig, und die Zeit bis zum Abendbrot verging wieder einmal wie im Flug. Nachdem wir unser „letztes Abendmahl“ hier in Scharbeutz zu uns genommen hatten, machten wir uns auf zur täglichen Gruppenbesprechung. Nach der Besprechung, in welcher einige logistische Dinge für morgen besprochen wurden, haben wir dann mit dem Sing Star Abend begonnen. Dieser Teil war auch Bestand des letzten Big Games, wobei im Anschluss aber auch noch viele andere Freiwillige ihre Gesangskünste präsentierten. Anschließend fand die Siegerehrung des D-Days und des Big Games statt. Ratet mal wer hierbei gewonnen hat? War ja klar, die Betreuer: das Dreamteam!!! Aber für die 3 besten Zimmer gab es auch kleine Preise, sowie für die Gewinner des D-Days (die Gruppe "die 6 Zwerge") eine wunderschöne Urkunde mit Donald Duck. Nachdem die Geschwister Gieße den Abend mit dem Lied „Und es war Sommer“ von Peter Maffay zum Abschluss brachten, fanden sich alle um kurz vor 12 Uhr im Flur ein, um Wencke mit Teelichtern und Wunderkerzen zum Geburtstag zu gratulieren. Diese hat sich darüber sehr gefreut und die ohnehin schon müden Kinder konnten nun endlich in ihr Bett.

Wir sehen uns dann morgen wieder in Bovenden, bis dahin ein letztes Mal salzige Ostseegrüße von eurem Baltic Sea Sportsteam!!!
Tag 7: Donnerstag, 16.10.2008:
Huhu ihr daheim gebliebenen!

„Moskau, Moskau… “ Mit diesem Lied wurden wir heute Morgen als erstes aus dem Bett geworfen. Einige andere dieser Art folgten. Das Frühstück verlief wie gewohnt, ist also nicht besonders erwähnenswert.
Ganz im Gegenteil zum Rest des heutigen Tages.
Angefangen mit dem WarmUp (Aerobic) über Jumpstyle und Mountainbike bis hin zum kreativen Part und Klettergarten in Travemünde für einige. Auch nach einer harten Stunde des „Hüpfens zur Musik“ gab es dennoch ein paar Freiwillige, die noch eine gemeinsame Choreographie einstudierten und sie morgen den anderen präsentieren werden. Die Mountainbiker hatten eine entspannte Tour, gespickt mit mehreren Bremsmanöverübungen. Bei der kreativen Beschäftigung ging es vor allem darum mit anderen zusammen nach Lust und Laune zu chillen. Währenddessen  hatten unsere Kletterer trotz Regen viel Spaß beim Überwinden der gestellten Hindernisse und teils auch der eigenen Höhenangst.
Zum Abendessen wechselten wir den Speisesaal, da unserer Grillmeister Uwe sich viel Mühe beim Brutzeln der Bratwürstchen und Krakauer gegeben hat. Das anschließende „Big Game“ gewann das Dreamteam – also natürlich die Betreuer -  beim neu kennen gelernten Balance Board; man steht auf einem Brett, welches sich auf einem Luftkissen bzw. einer Rolle befindet, so kann man das Feeling des Surfens zumindest ansatzweise nachempfinden. Zum letzten Mal konnten wir heute die Sporthalle nutzen, in der wir zu erst alle JoKEiBa (eine Art des Rugby) spielten und anschließend in Basketballer/innen und Fußballer/innen unterteilten. Danach fielen alle erschöpft in Bett, auch wenn einige ihr eigenes nicht gleich auf Anhieb fanden.

Bis morgen! Zu unserem letzten richtigen Tag…*schluchz*
Euer Scharbeutz ´08 Team

Tag 6: Mittwoch, 15.10.2008:
Halli hallo!

Dieser Tag war, wie schon gestern angekündigt, sehr sportlich. Nach dem Frühstück ging's sofort zum Warm-Up - mit Uwi bis zum Steeg joggen und zurück. Da alle dann schon mit Sportklamotten bekleidet waren, begannen wir gleich mit dem Üben fürs Sportabzeichen. Einige haben auch zu erst Krawatten gebastelt, welche am Abend Verwendung fanden. Nach dem Mittagessen und der Mittagsruhe sind wir alle zusammen zum Sportplatz gewandert, um dort das Sportabzeichen zu absolvieren.  An sich hat das auch sehr gut funktioniert! Am späten Nachmittag sind wir dann wieder in der Jugendherberge angekommen und haben uns noch kurz ausgeruht bis es auch schon zum Essen ging. Anschließend wurde sich im Gang aufgestellt und Oberst Hengst hat die Zimmer kontrolliert. Dann fand das "Big Game" statt, dieses Mal ein Würfelspiel. Nachdem sich alle schnell umgezogen haben, sind wir alle in den Gruppenraum gegangen, um dort an dem Casinoabend teilzunehmen. Dort gab es neben vier Spielen auch Cocktails und um 22Uhr auch das Fußballspiel zu sehen. Das war mal wieder ein gelungener Abend!

Auf Wiederschreiben,
eure Scharbeutzfahrer
Tag 5: Dienstag, 14.10.2008 - Brittas Birthday!!!
Moin moin!
BSV_JF_2008_Bild_04klTja, was gibt es zu diesem Tag zu sagen? Der Name ist Programm, wir hatten suuuuuper viel Spaß, die neue Attraktion des Hansa-Parks, die "Glocke", war der Hammer, und das Feuerwerk war geil. Leider war es voller als sonst um diese Jahreszeit, so dass wir des öfteren länger anstehen mussten, um Nessi oder auch den Freien Fall zu nutzen. Das tat aber dem tollen Tag aber keinen Abbruch. Ach ja, und Britta hatte eine tollen Geburtstag!!! BSV_JF_2008_Bild_05klMorgen geht's mit dem "Tag des Sportabzeichens" weiter, bis dahin viele Grüße vom BSST!
Tag 4: Montag, 13.10.2008:
Moin ihr Landratten !!

Heute konnten wir 15 min länger im Bett liegen bis Matze uns mit lieblichen Liedern aus dem Schlummer erweckte. Frisch gestärkt ging es dann zum Partydance, unserem heutigen Warm-up. Im Anschluss gab es dann die Wahl den Vormittag mit Uwe und den MTBs oder in der Halle mit diversen großen Ballspielen zu verbringen. Die Radler fuhren bei schönstem Wetter eine mittlere Runde und übten dabei das richtige Schalten und Bremsen im hügeligen Gelände. Uwe sorgte für die Fahrtechnik und Matze war der Motivator und Navigator. In der Halle entwickelte sich zuerst ein heißumkämpftes Handballmatch bei dem drei Mannschaften um den Sieg kämpften. Danach durfte jeder sein Glück beim Basketball versuchen. Zum Schluss zerstreuten sich die Gruppen und es wurde TT, Basketball, Speedstacks, Fußball und Balance Board geübt. Das Mittagessen beendete dann diesen sportlichen Vormittag. Am Nachmittag stand dann der erste „freiwillig Ausflug“ auf dem Programm, es ging in die Ostseetherme. Noch während der Mittagspause machten sich 28 wackere Schwimmer auf die Becken der Therme zu erkunden und die Rutschen unsicher zu machen. Für die in der JH gebliebenen standen Gesellschaftsspiele und Standspaziergänge hoch im Kurs aber auch TT und Slagline balancieren waren sehr beliebte Beschäftigungen. Nach dem Abendessen hatten wir erst unsere Abendbesprechung und dann das Big-Game. Heute sollte die Menge von Wasser in einem Eimer und die Anzahl von Ü-Eiern in einer Kiste geschätzt werden. Der Abend wurde abgeschlossen mit einem Spaziergang zur Seebrücke in Scharbeutz. Dort konnten wir einen Angler bei seiner Arbeit beobachten. Müde von der frischen Luft ging es dann in unsere Zimmer und somit ins Bett. Also bis morgen…
Tag 3: Sonntag, 12.10.2008:
Hallo! Hello! Hola! Bonjour! Salute! Salve!

Überraschung, Überraschung, unser Tag begann auf ein Weiteres mit einem BSV_JF_2008_Bild_03klFrühstuck gefolgt von dem Warm-Up, welches heute aus einem sportlichen Parcours bestand. Doch da wir nie genug vom Sport bekommen können, wurden wir daraufhin in zwei Gruppen eingeteilt die sich abwechselnd  beim „Sportelwahn“ am Strand und bei der neu erlernten Tanzart Jumpstyle beschäftigen. Das kam bei den meisten super gut an! Nachdem wir uns beim Mittag wieder Stärkung verschafft haben, und Wencke einen Eisvorrat für alle angelegt hatte, überraschten uns die Betreuer mit etwas neuem, vorher noch nie da gewesenem, dem „D-Day“!! D-Day bedeutet Disney-Day, was wir auch schon bald herausfanden, denn die Betreuer erschienen in teils spektakulären Verkleidungen. Persönlichkeiten wie Cinderella, Winnie Pooh, Tarzan und noch viele andere verschönerten uns den Tag; Aufgaben wie das Nachahmen des Tarzan Schreis, das Balancieren auf einer Slag-Line oder auch das Zwieback-Honig-Wettessen waren nur einige Highlights des Tages. Diesem gefolgt kam das Verkleiden als „Die Schöne & das Biest“. Dabei haben wir uns mit Blättern geschmückt und die mit Haarspray verwüsteten Haare mit Dreck „verschönert“. Aus jeder Gruppe wurde natürlich auch eine „Schöne“ gekürt! Nachdem sich, vor allem die Biester gewaschen haben, nahmen wir das Abendmahl zu uns. Im Gruppenraum haben wir uns dann Hercules den Film angeschaut.  Da wir danach alle sehr, sehr müde waren, vielen wir wie tot ins Bett.

Bis demnächst, eure Ostseefahrer

Tag 2: Samstag, 11.10.08:
Hey Leute!

Heute war mal wieder ein Tag geprägt von Spaß, Freude und Überraschung... also ein ganz normaler Tag! Wink Begonnen hat er mit einer „kleinen“ Verzögerung beim... FRÜHSTÜCK!!! (Die meisten waren also noch nicht einmal richtig wach.) Da wir zusätzlich noch sehr hungrig waren, wurden wir dementsprechend aggressiv und laut. BSV_JF_2008_Bild_02klTrotzdem konnten wir unseren Zeitplan halbwegs einhalten und mit unserem täglichen Warm-up beginnen, das aus Jumpstyle-Elementen bestand! Nachdem alle aufgewärmt waren, ging es weiter mit 1 ½  Stunden „Who is Who?“ Spielen, die unseren Kids sehr gut gefallen haben und auch dazu dienten, andere Leute besser kennen zu lernen!

Der Nachmittag begann dann nach der wohl verdienten Mittagspause mit der ersten Runde des BIG GAME (auch bekannt als „Schlag das Betreuerteam“). Die Betreuer gewannen natürlich die heutige Disziplin... Wink Diese bestand darin, eine möglichst große Sandburg in 4 Minuten zu kreieren. Als nächstes lernten wir die Welt der Indianer in Form einer „Indianerhochzeit“ ein wenig besser kennen. Das Spiel fand sowohl im Umkreis der Jugendherberge als auch am Strand statt. Ein großer Bonus dafür war das super Wetter! Die Sonne hat den ganzen Tag geschienen und es war angenehm warm. Einige Mutige von uns wagten sich sogar noch in die kalten Fluten der Ostsee!
Den Abschluss dieses interessanten Tages bildete das Spiel von Jogis Jungs gegen Russland bzw. ein netter Abend am Strand...

Bis morgen!
Euer Scharbeutz 08 TEAM

Tag 1: Freitag, 10.10.08:
BSV_JF_2008_Bild_01klHeute ging es endlich los!!!! Schon 10 min vor der vereinbarten Zeit trafen 35 ostseehungrige Kinder und Jugendliche am Bahnhof in Göttingen ein. Um 16.12 Uhr fuhren wir dann, nach sehr emotionalen Verabschiedungen von Schweizer Austauschschülern mit dem Metronom gen Küste. Heroisch erkämpften wir bis Lüneburg schöne Plätze in den gelb-blauen Wagen. Mit Plaudern, MP3-hören und Naschen vergingen die ersten 3 Stunden auch recht schnell. Danach wechselten wir von den Privaten auf die Öffentlich Rechtlichen und  schon wurde der Service schlechter. Trotz fehlender Sitzplätze (7 Leute auf einer 4er Sitzbank) und nicht benutzbaren Toiletten (der Inhalt schwappte beim Bremsen  und in den Kurven bedenklich unter der Tür durch…) standen wir die letzten 2,5 Stunden auch noch durch. Am Bahnhof in Haffkrug erwarteten uns dann Matze und Uwe um uns unser Handgepäck abzunehmen. Wir genossen dann einen kurzen (30min) Spaziergang zur JH und erreichten dann gegen 22.15 Uhr endlich unseren Gruppenraum. Dort gab es für alle eine kurze Ansprache und für jeden ein Würstchen mit Brötchen. Danach durfte jeder seine Gepäckstücke suchen und dann das von Martina zugewiesene Zimmer beziehen. Gegen 23.30 Uhr kehrte dann Ruhe auf dem Flur ein nachdem mit Hilfestellung auch die letzten Betten bezogen waren und die Betreuer konnten mit der Planung des ersten Tages beginnen. So viel zur Anreise bis morgen !!!

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zeitgemäß präsentieren zu können. Mit dem Klick auf "OK" erklärst du dich damit einverstanden!
Datenschutzerklärung Ok